Archiv der Kategorie: Mädchen C

Mädchen C ersatzgeschwächt in Jena zu Gast

Die C-Mädchen waren am 1.September zum vorletzten Punktspielturnier der Saison in Jena. Hier sind einige Bilder vom Spieltag.

Wir sind immer auf der Suche nach Mädchen zwischen 6 und 10 Jahren, die Lust haben unsere Mannschaft zu verstärken. Wer Lust hat kann einfach zum Training vorbei kommen. Wir trainieren bis Anfang Oktober am Dienstag und Donnerstag jeweils 16 Uhr auf dem Hockeyplatz in Osternienburg.

Heimturnier der Mädchen C

Am vergangenen Samstag starteten unsre C-Mädchen mit ihrem Heimturnier in die Rückrunde ihrer Feldsaison. Leider verlief dieser Start weniger erfolgreich als erhofft.

Aktuell besteht unser Team etwa zur Hälfte aus jüngeren D-Mädchen und hat deshalb in den meisten Begegnungen bereits von der ersten Minute an einen körperlichen Nachteil gegenüber den meisten Gegnern. Wir würden uns daher auch jederzeit über Verstärkung durch sportlich interessierte Kinder im Alter zwischen 6-10 Jahren freuen.

Man konnte bei Einigen der Spielerinnen individuelle Verbesserungen erkennen, allerdings reichte es insgesamt als Mannschaft noch nicht für ein paar Punkte in der Tabelle an diesem Wochenende.

Ergebnisse:

SSC Jena – OHC 8:1 (3:0)
CHC02 – Erfurter HC 4:1 (2:0)
ATV Leipzig – OHC 1:0 (0:0)
CHC 02 – SSC Jena 3:1 (2:1)
ATV Leipzig – Erfurter HC 0:3 (0:2)

Das nächste Turnier der Mädchen findet am 1.September in Jena statt.

Vielen Dank an die Muttis für die tolle Verpflegung und nette Betreuung der Kantine!

Saisonvorbereitung der Mädchen B/C

Die Mädchen B/C aus Osternienburg und Köthen haben sich vergangenes Wochenende in Osternienburg mit einem Trainingslager auf die bevorstehenden Saisonspiele vorbereitet.

Zwischen Freitag und Sonntag standen mehrere Trainingseinheiten zu verschiedenen Themen auf dem Plan. Außerdem ging es Samstagabend zum Molkerteich baden und danach bei einer GPS-Schnitzeljagd durch den Ort.

Jetzt heißt es weiter fleißig trainieren um bei den Punktspielen in den nächsten Wochen möglichst erfolgreich abzuschneiden. Beide Altersgruppen spielen bereits am nächsten Wochenende. Die Mädchen C sind am Samstag, dem 18.August 2018, in Osternienburg Gastgeber für ihr Punktspielturnier. Die B-Mädchen empfangen ihre Gegner am darauffolgenden Sonntag in Köthen.

Der Osternienburger REWE-Markt unterstützte das Trainingslager mit einem großen Obstkorb.

Teilnahme an der LIPSIADE 2018

Unsere B/C-Mädchen waren heute zur LIPSIADE in Leipzig, einer Art Stadtmeisterschaften in über 25 Sportarten.

Wir waren zum Hockeyspielen zu Gast beim Leipziger SC 1901. Unsere Gegner hießen ausserdem ATV Leipzig, HCLG Leipzig und ESV Dresden. Ich hatte im Vorfeld die Hoffnung ein paar der Medaillen mit nach Hause bringen zu können, musste jedoch schnell feststellen, daß es sehr schwierig werden würde.

Wir starteten bei sonnigen 32°C relativ unmotiviert und verloren 0:1 gegen den ATV. Nach einer 0:3-Niederlage gegen Dresden zeigten die Mädchen im dritten Spiel langsam, daß sie auch Hockey spielen können, verloren jedoch erneut gegen den LSC. Im letzten Spiel gegen den HCLG beherrschten die Mädchen das Geschehen und liessen nur wenige gefährliche Szenen im eigenen Torraum zu. Wir trafen jedoch im Laufe der Spielzeit nur einmal das gegnerische Tor und mussten durch eine Strafecke nach Abpfiff den unverdienten Ausgleichstreffer hinnehmen.

Aufgrund des Torverhältnisses landeten wir auf dem vierten Platz. Ich denke die Mädchen hatten trotzdem ihren Spaß und hoffe daß ein paar hockeyspezifische Fortschritte bis zum nächsten Turnier im Gedächtnis bleiben.

An Bord waren: Shanice, Leni B., Lucie, Jette, Anni, Mira, Maxi, Josephine

Saisonstart der C-Mädchen in Köthen

Am Samstag startete die neu formierte C-Mädchen-Mannschaft in ihre 2018er Feldsaison. Die Gegner beim ersten Punktspielturnier in Köthen waren der Erfurter HC und die Gastgeber vom CHC02.

Das Spiel gegen Erfurt endete 1:1. Gegen Köthen mussten wir uns mit 0:4 geschlagen geben.

Unter dem Aspekt, daß wir permanent mit einer halben D-Mannschaft spielen, war es für den Start ein guter Tag. Das Team hat bis zum Ende der zweiten 30 Minuten tapfer gekämpft und sich deshalb eine Runde Pizza vom Trainer verdient.

Jetzt haben wir die nächsten Monate um fleissig weiter zu üben, um im Spätsommer hoffentlich den ein oder anderen Sieg einfahren zu können.

Dabei waren: Glori, Leni, Jette, Lucie, Eva, Alena, Alina, Bella, Romy